KER Vollversammlung vom 18.11.2019 – 1.Nachlese

Am 18.11.2019 fand die 1.Vollversammlung des Kreiselternrat Meißen statt. Mehr als 40 Mitglieder im KER trafen sich im Gymnasium Nossen. Hiermit vielen Dank an die freundlichen Gastgeber, speziell Herrn Dr. Xylander als Schulleiter.

 

Als Gäste waren erschienen Herr Kettner vom LaSub Dresden und Frau Kühne vom LRA Meißen.

Themen auf dieser Versammlung waren:

  • Informationen aus dem LaSuB zur aktuellen Situation Versorgung mit Lehrkräften im Landkreis Meißen
  • Informationen zum Ehrenamt, speziell Versicherungsschutz und Weiterbildung
  • Informationen zum „Digitalpakt“
  • Wahl des Vorstands der KER Meißen (1)

 

Wahl des Vorstands des Kreiselternrat Meißen

Der bisherige Vorsitzende Mathias Jähnig und Anke Mosig als Vorstandsmitglied der Förderschulen stellten sich nicht mehr zur Wahl. Daher auch auf diesem Wege:

„Vielen Dank für die geleistete Arbeit für uns Eltern und für unsere Kinder!“

 

 

Als neue Vorsitzende des Kreiselternrats Meißen für das Schuljahr 2019/20 wurde gewählt:

Nadine Eichhorn

 

Als Stellvertreter des Vorsitzenden des Kreiselternrats Meißen für das Schuljahr 2019/20 wurde gewählt:

Sven Auerswald

 

Und als Vorstandsmitglieder für die 6 Schularten wurde gewählt:

Freie Schulen Claudia Günther

Förderschulen Jeannette Hoffmann

Grundschulen Andreas Winter

Oberschulen Tobias Klemke

Gymnasien Andreas Gruhne

Berufsschulen (niemand)

Gratulation an alle Gewählten und gutes Gelingen für das Wirken für die Eltern, für unsere Kinder und die Bildung im Landkreis Meißen.

 

Und hier noch die originale Präsentation aus der Vollversammlung

20191120_PPT_VV_KER_Hompage

Präsentation herunterladen

 

(1) Die Wahl des Vorstands war notwendig, da es keinerlei schriftliche Angaben oder protokollierte Anmerkungen zur Dauer des Mandats im vergangenen Schuljahr gab oder gibt. Die neue Geschäftsordnung spricht grundsätzlich auch von einem Jahr, gibt aber die Möglichkeit auch das Mandat auf 2 Jahre auszudehnen. Da der Landeselternrat auf 2 Jahre und erst im nächsten Schuljahr erneut gewählt wird, machte es keinen Sinn erneut für 2 Jahre zu wählen, sonder sich dem Rhythmus des LER anzupassen.

Schreibe einen Kommentar